Der Kassenpavillon der Wilhelma erhält Fördermittel des Bundes

Veröffentlicht am 14.11.2019 in Pressemitteilungen
Ein Stapel Zeitungen

Der Kassenpavillon der Wilhelma ist ein wichtiges bauhistorisches Denkmal. Er bedarf jedoch einer gründlichen Sanierung. Die dringend benötigte finanzielle Unterstützung kommt nun aus Berlin. Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat heute beschlossen, dass die Wilhelma mit 900.000 Euro rechnen kann.

Ute Vogt, die Stuttgarter SPD-Bundestagsabgeordnete, freut sich über diese Förderung des Bundes: "Die Wilhelma ist nicht nur ein Zoo, sondern mit seinen Gebäuden im maurischen Stil auch eine architektonische Perle. Und der Kassenpavillon stimmt die Besucherinnen und Besucher auf einen schönen Tag ein." Es sei gut, dass sich die Stadt um seine denkmalgeschützten Gebäude intensiv kümmere, und scheinen sie manchen noch so klein, aber jedes trage seinen Teil zum Erscheinungsbild der Stadt bei.

 

Homepage Ute Vogt MdB